Newsletter 40 - Juni 2018

Informationen über die geplante Bikerentwicklung im Gebiet Arosa-Lenzerheide, News von Allianz Zweitwohnungen Schweiz und diverse Daten für Anlässe, die Sie nicht verpassen sollten, finden sie im neuesten Newsletter unseres Präsidenten Christoph Sievers.

 

Themen dieses Newsletters:

Biker und Wanderer in Arosa
Diverse Anlässe/Events: 26. Juli, 29. Juli, 10. November und 29. Dezember 2018, 16. März 2019
Allianz Zweitwohnungen Schweiz und IGs Graubünden
Vorstand – Themen  

1) Die Bergbahnen und Arosa Tourismus setzen energisch auf die Entwicklung des Sommerange-bots. Der Bau des Bärenlandes macht Fortschritte und die Eröffnung ist am 3. August geplant. http://www.vier-pfoten.ch/de/projekte/baeren/arosa-baerenland/webcam-verlauf-der-bauarbeiten/ . Das Bärenlandangebot ist vor allem für Familien gedacht und es wurde für die Benutzung der Bahnen und der Infrastruktur ein neues Preiskonzept geschaffen.

Anlässlich einer Besprechung mit Nicole Hemmi von Arosa Tourismus konnte ich mich aus erster Hand über die geplante Biker Entwicklung im Gebiet Arosa-Lenzerheide informieren. Nicole bei AT und Stefan Reichmuth bei der ABB sind bis Ende Jahr für die Entwicklung des nachhaltigen Produktes Bike zuständig und mitverantwortlich für die Schulung der Tourismusverantwortlichen, Bahnmitarbeiter und Mitarbeiter in der Hotellerie. Genuss und Fun sollen in Arosa Vorrang vor Sport, Ausdauer und Adrenalin haben. Vorgesehen ist ein Bike Treff für Einheimische jeweils am Donnerstag 18.30 – 20 Uhr bei gutem Wetter beim Bahnhofplatz (keine Anmeldung notwendig, Rückfragen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! T. 079 281 27 70), ein verbessertes Bike- und Ser-viceangebot im Valsana (Gisler Sport). Velofahren ist gesund und das mit den Spezialisten von Alegra Tourismus, Davos http://www.allegra-tourismus.ch/ im Rahmen einer Destinationsanalyse entwickelte Konzept sieht Nachholbedarf im Angebot und die Möglichkeit von Quick Wins mit ge-zielten Massnahmen. Im Bau ist der Hörnli Flow Trail, welcher das Hörnli mit Innerarosa verbindet. Die Entflechtung zwischen Wanderer und Biker soll sichergestellt bleiben und zur Besprechung der Abgrenzung wurden auch die Vertreter der Aroser Bürgergemeinde eingebunden. Nebst den Hotels Seehof, Vetter, Hof Maran und Hohenfels welche als Biker Hotels geführt werden, besteht auch die Möglichkeit eines Hotel-Neubaus (Dauer 2 Jahre) für Sportbegeisterte im Raum Hörnli, Talstation. Andrea Mende ist innerhalb AT für die Wanderer zuständig und bei AT sind Broschü-ren zu Sommer- und Bikeerlebnissen und Panoramakarten für Biker und Wanderer erhältlich.

Die ABB GV findet dieses Jahr am 29. September 2018, 10.30 Uhr statt. Ich werde Sie gerne mit Ihren Aktienstimmen am Anlass vertreten, wenn Sie mir rechtszeitig Ihre Vollmachtserteilung zu-schicken. Die Aktienkapitalerhöhung ist bis dann noch im Gang, weil bisher nur etwas unter 4 an-stelle der ursprünglich erwünschten 6.5 Mio. CHF Kapital aufgenommen werden konnten, damit ABB die Erneuerung der Sesselbahn auf das Brüggerhorn wahrnehmen kann. Bekanntlich wurden ja die Bauarbeiten um ein Jahr verschoben.

2) Der Sommeranlass von VivArosa mit einer Präsentation unseres Mitgliedes Dr. med. Hans Lüthi zum Thema „Arosa: ein Vogelparadies“ findet am 29. Juli 2018 im Waldhotel National statt. Jetzt ist er passionierter Feldornithologe und arbeitet seit 2006 an einem Projekt zur Überwachung häufiger Brutvögel der Vogelwarte Sempach mit. Durch das Programm wird unser Vorstandsmit-glied Cici Vollmer führen. Die Gemeinde Arosa offeriert den Apéro, danke schön! Die Veranstal-tung ist öffentlich und wird in der Aroser Zeitung publiziert. Das anschliessende Nachtessen ist nur für VivArosa-Mitglieder. Nähere Details ersehen Sie auf der Einladung, welche Sie zusammen mit heutigem Newsletter erhalten. Wir danken für Ihre Anmeldung bis zum 20. Juli 2018.

Arosa Kultur organisiert für VivArosa-Mitglieder am 26. Juli 2018 einen Sommerabend mit der witzigen Operette „die Zaubergeige“ auf der Waldbühne. (Schlechtwettervariante Hotel Kulm). Anschliessend findet ein individuelles Nachtessen im „Cristallo“ (vgl. Einladung und Anmeldung) statt. Bitte melden Sie sich direkt und zahlreich bei Arosa Kultur an. Für gute Verpflegung sollte dieses Jahr gesorgt sein.

Die Informationsveranstaltung von VivArosa führen wir mit den lokalen Verantwortlichen am 10. November 2018, 17 Uhr, im Kongresszentrum durch. Themen werden neuste Entwicklungen in Arosa/ Lenzerheide (inklusive Tourismusgesetzgebung) sein. Ich verweise auch auf die Arbeit von Ricardo Beeli mit Umfrage zum Tourismusgesetz. „Warum lehnten 2015 die Stimmbürger von Arosa das Tourismusgesetz mehrheitlich ab“. VivArosa offeriert den anschliessenden Apéro.

Die Mitgliederversammlung vom 29. Dezember 2018 findet wiederum im Kongresszentrum statt. Start ist dieses Jahr neu um 16 Uhr, gefolgt von einem Apéro Riche. Es ist kein Referat geplant. Diejenigen von Ihnen, welche Eishockeyfans sind, können anschliessend um 18 Uhr im Stadion das Spiel EHC Arosa gegen den EHC Biel, welches im Rahmen der Arosa Ice Classic stattfindet, besuchen.

Der Jubiläumsanlass „20 Jahre VivArosa“ findet am 16. März 2019 im Tschuggen Grand Ho-tel statt und wir werden ein tolles Fest organisieren. Bitte reservieren Sie sich den Termin!

Einen Überblick zu den Events in Arosa, organisiert und koordiniert von Arosa Tourismus finden Sie auf https://arosalenzerheide.swiss/de/Region/Lenzerheide.

3) Am 18. Januar 2019 ist für Gemeinden,Tourismusvertreter und Zweitheimische ein Zweitwoh-nungsforum geplant, welches durch die Allianz Zweiwohnungen Schweiz organisiert wird. Themen sind die Folgenden:

  • Inhaltlich werden kurze, beispielhafte Berichte aus den Destinationen, mit guten und andern Beispielen den Anfang machen. (aus 8 - 10 Gemeinden).
  • Im Mittelteil wird über die Entwicklungen im alpinen Tourismus diskutiert, mit den Implikatio- nen für die Eigentümer der Zweitliegenschaft. Hier wird auch auf die Folgen des Generationen wechsels bei den Eigentümern hingewiesen und das geänderte Interesse bei deren Erben. Ein Thema wird auch die Renovation des heutigen Liegenschaftsparks sein und die Chancen, die sich daraus für das örtliche Baugewerbe ergeben.
  • Kernstück des Forums wird die Vorstellung der idealtypisch definierten „Smart Destination für Zweitheimische“ sein. Diese Destination darf eine touristische “Utopie“ sein, mit der alle Par-teien am Ort zufrieden sein könnten. Für die Ferienorte, die den definierten Ansprüchen genü-gen, überlegt sich die Allianz ein Ranking/Gütesiegel. Dabei ist sie sich bewusst, dass die Gemeinden erwarten, dass auch die als Diskussionspartner auftretenden Interessensgemein-schaften (IGs) für die Aufgabe fit sind. Als Follow-up wird die Allianz zusammen mit den interessierten Gemeinden die Ergebnisse der Tagung und weitere Abklärungen in einem Forums-bericht zusammenstellen und voraussichtlich im Sommer 2019 publizieren.

Es ist auch ein Follow-up Workshop geplant, welcher dann spezifischer auf die Bedürfnisse der teilnehmenden Gemeinden eingehen soll. https://www.allianz-zweitwohnungen.ch/

Die Bündner Interessensgemeinschaften sind organisiert in https://www.zweitheimischegr.ch/

4) Der Vorstand wird sich am 29. Juli 2018 in Fatschel/ Hochwang zu seiner nächsten Sitzung treffen und die Infrastruktur und das Tourismusangebot im Schanfigg besprechen.

Wir dürfen über 50 Neumitglieder willkommen heissen, welche in Folge unserer Flyer Aktion unserem Verein beigetreten sind.

VivArosa hat das Bündner-Glarner Kantonalschwingfest 2018 mit einem Sponsorenbeitrag von CHF 500 unterstützt. Das gelbe VivArosa Transparent wurde dabei prominent platziert aufgehängt.

Zur TopCard hat VivArosa zusammen mit den IGs der Lenzerheide/ Valbella und Flims/ Laax/ Falera am 11. Mai 2018 einen Brief an die Bahnverantwortlichen geschrieben, mit dem Anliegen, während der laufenden Vertragsperiode (3 Jahre), das zusätzliche Angebot einer lokalen Saisonkarte für eine Testphase (z.B. von 2 Jahren) einzuführen und die Auswirkungen (Ticket/Touristenströme), insbesondere deren ökonomische Tragweite, zu analysieren. Gleichzeitig wurde ein Roundtable zwischen Bergbahnen und IG-Vertretern zur Besprechung des IG-Briefes vorgeschlagen. Wir erwarten eine Stellungnahme der Bahnen bis zum 30.Juni.2018. Zwei Vorstandsmitglieder haben sich zusätzlich vorgängig mit den Herren Schmid und Holenstein von den ABB getroffen. Das Gespräch wurde unter dem Titel „Wichtig ist uns der Dialog“ am 4. Mai 2018 im Aroser auf Seiten 8 – 9 wiedergegeben.

Im Namen des Vorstandes wünsche ich Ihnen einen tollen Sommer. Helfen Sie unserer Gemeinde in den Bergen als Stammgäste die Einkünfte aus dem Tourismus weiter zu verbessern. Wir freuen uns, Sie bei den kommenden Veranstaltungen zahlreich begrüssen zu dürfen. Falls Sie vorgängig Mittei-lungen oder Fragen haben, wenden Sie sich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ihr Christoph Sievers