Newsletter 38 - Oktober 2017

Seit unserem letzten Newsletter vom Juni 2017 ist einiges über die Bühne gegangen. Es fanden diverse Anlässe statt. VivArosa hat sich weiterhin zum Wohle der Region eingesetzt und wir haben uns weiter für die Entwicklung zum Thema Zweitwohnungsbesitzer oder neu „Zweitheimische“ eingesetzt und mit den Verantwortlichen diverse Gespräche geführt.

Themen dieses Newsletters sind: Jahresversammlungen von Arosa Tourismus und Arosa Bergbahnen – Allianz Zweitwohnungen Schweiz und Zweitwohnungsumfragen – Vorstandsthemen und Anlässe, Allgemeines

Am 11. November 2017 führen wir unsere Informationsveranstaltung durch. Die Einladung erhalten Sie in den nächsten Tagen.

Jahresversammlungen Arosa Tourismus und Arosa Bergbahnen

In den letzten Wochen fanden die Jahresversammlungen der Genossenschaft Arosa Tourismus (AT) und der Arosa Bergbahnen (ABB) statt. Beide Organisationen schliessen mit kleinen Gewinnen ab.

AT rechnet weiter mit 750‘000 Logiernächten (LN), ein Wert welcher 2016/17 knapp nicht erreicht wurde. Bei einem Gesamtaufwand von 7.25 Mio. CHF für Gäste- und Sporttaxen, rechnet AT für 2017/18 mit einem zusätzlichen Marketingaufwand von 2.11 Mio. CHF. Mittelfristig möchte AT deutlich mehr Marketingmittel, um Arosa besser zu vermarkten können und sieht sich mit dem zweitkleinsten Marketingbudget aller Tourismusdestinationen in GR eingeschränkt. Gefreut hat mich Pascal Jenny’s Dank, welchen ich erwidern möchte. Ein ‚Bärenstarkes Dankeschön‘ schreibt er: ,Danke an unsere Zweitheimischen. Am Gesamtertrag der Gästetaxenrechnung (ohne Marketingrechnung) von rund 9.5 Mio. CHF tragen die Jahrespauschalen und damit die Zweitwohnungsbesitzer knapp 1.8 Mio. CHF, respektive rund 19% der Gesamtkosten. Mit Bedacht setzen wir diese Gelder für Gästeangebote in Arosa ein. Der regelmässige Austausch mit Exponenten von VivArosa ist erfreulich‘. AT unterstützt auch uns in jeder Beziehung mit aufgestellten Mitarbeitern. Man hat uns zusätzlich die volle Integration unserer Anliegen in der Form einer Vollmitgliedschaft für den Zeitpunkt des neuen Tourismusgesetzes zugesagt. Dieses soll in rund 2 Jahren ausgearbeitet werden. Die Gemeinde trägt weiterhin einen Beitrag von 500‘000.- CHF zum Budget bei. Das Bärenlandprojekt bei der Mittelstation ist in voller Umsetzung und soll 2018 fertiggestellt werden. Auch arbeitet AT an einem Gästeangebot für China. Arosa ist deshalb neu Kulturbotschafter zweier chinesischer Städte.  Im Bikebereich soll es, wo notwendig, zur weiteren Entflechtung mit den Wanderern kommen. Der Akzent liegt 2018 auf dem Bau des neuen Flowtrails vom Hörnli zur Talstation.  
ABB hat im Gegensatz zur LBB in der Lenzerheide (Verlust von über 2 Mio. CHF) einen Gewinn von 0.295 Mio. CHF erzielt. Dieser wird voll als Gewinnvortrag ausgewiesen. Die Kapitalerhöhung von 4.5 Mio. CHF wird in den nächsten Wochen aufgelegt werden. Das Eigenkapital beträgt zurzeit 19.977 Mio. CHF. Die bestehenden Aktionäre werden bei der Kapitalerhöhung ein Bezugsrecht haben, müssen aber damit rechnen, dass die Aktien mit Kurs zum Nominalwert (oder mit Agio) ausgegeben werden, obwohl der Aktienkurs immer noch unter den 100 CHF Nominalwert notiert. Ein noch besseres Resultat wurde im warmen ,Märzschmerz‘ vergeben: am 15. März notierten die Skierdays für den Winter noch 5.8% im Plus, am 20. April – 20.6% im Minus, was auch das abrupte Winterende der Bahnen erklärt.  Als Aktionär habe ich wiederum knapp 2% des anwesenden Aktienkapitals vertreten können. Im Ausblick waren die dynamische Ticketpreisfestsetzung diverser Bahnen und der von den mit den LBB gemeinsam angebotene ,First Minute Deal‘ mit Ermässigung für Frühbucher bis 30%, Pisten- und Flottenmanagement und die Verdichtung des Angebotes in der Schneesport Erlebniswelt Tschuggen Hauptthemen. Im ‚Honigland Prätschli‘ sollen Ski-Einsteiger in den Genuss eines Gratisangebotes kommen. Zwei Diavorträge von Alessandro Della Bella und  Mario Theus im Novemberhoch auf dem Weisshorn werden uns auf die Saison einstimmen, wobei der erste anschliessend an unseren Infoanlass im November stattfinden wird.

https://www.arosa.ch/3-pdf/06_service/02_geschaftsberichte/16-17_geschaeftsbericht.pdf http://arosabergbahnen.com/content/4-about/7-investor-relations/3-downloads/abb_geschaeftsbericht_2016-17_web.pdf https://www.schweizeraktien.net/blog/2016/09/19/arosa-bergbahnen-schwaches-wintergeschaeft-laesst-verlust-201516-ansteigen-effizienzsteigerung-als-ziel-investitionspause-11081/

Allianz Zweitwohnungen Schweiz und Zweitwohnungsumfragen

Die Allianz Zweitwohnungen Schweiz www.allianz-zweitwohnungen.ch hat vom SECO grundsätzlich grünes Licht für die geplante Innotourstudie erhalten. Als Projektleiter ergibt sich für mich die Möglichkeit, zusätzliches Wissen zum Thema zu erarbeiten und Mehrwert für Bündner, Berner, Walliser und Innerschweizer Gemeinden zu schaffen. Heinrich Summermatter schreibt dazu:  „Die Allianz Zweitwohnungen Schweiz, die Dachorganisation der Zweitwohnungsbesitzenden in der Schweiz, führt ein von Bund, Kantonen und Tourismusgemeinden unterstütztes Projekt „Zweitwohnungen" durch. Mit dem Projekt wollen wir Grundlagen für ein optimales Zusammenleben von Ein- und Zweitheimischen in den Destinationen schaffen, wie sie auch in der neuen Tourismusstrategie des Bundesrates Thema sein wird. Siehe dazu auch: https://www.berneroberlaender.ch/region/oberland/gemeinderat-unterstuetzt-studie/story/14439276

Die Umfrage des Bündner Wirtschaftsforums von diesem Sommer hat interessante Informationen zur Befindlichkeit der Zweitheimischen in 13 Gemeinden ergeben. Ergebnisse dazu hier.

Vorstand - Themen und Anlässe - Allgemeines

Der Vorstand war am Arosa Classic Car am 3. September 2017 durch Elly Ganz, Christine Imfeld und Chris Sievers am Apéro vertreten. Gegenüber der Haupttribüne und im Zielbereich konnte VivArosa zu günstigen Bedingungen eine Werbebanderole platzieren. Leider gab es aufgrund des schlechten Wetters einen Anlass mit durchzogenem Erfolg, weniger Zuschauern und verschiedenen Zwischenfällen.

Unser Sommer-Anlass am 29. Juli 2017 zur Tourismusthematik in Arosa war mit über 100 Besuchern wiederum ein voller Erfolg und die Zusammenarbeit von Referenten dreier Generationen gab interessante Einblicke in die Gemeinde- und Tourismusfinanzierung. So haben wir zum Beispiel erfahren, dass die Gemeinde die Tourismusinfrastruktur mit rund 3.5 Mio. CHF pro Jahr mit Steuermitteln und Beiträgen aus dem Lenkungsausgabenfonds unterstützt. Die interessanten Referate können auf der Webpage eingesehen werden.

Am Samstag 11. November 2017 ab 15.45 Uhr bis ca. 17.45 Uhr führen  wir wiederum unseren Informationsanlass für Stammgäste und Zweitwohnungsbesitzer durch. Die Veranstaltung ist öffentlich und wird in der Aroser Zeitung publiziert. Die Einladung mit den Themen finden Sie auf der Webpage und wird Ihnen separat noch zugeschickt.

Am 29. Dezember 2017 werden wir die Mitgliederversammlung im Sport- und Kongresszentrum durchführen und anschliessend ein Kurzreferat zu Arosa Kultur von Andri Probst, Geschäftsführer,  hören. Das Nachtessen findet diesmal auf vielseitigen Wunsch wieder im Tal und im Kongresszentrum statt, wahrscheinlich mit einer Eishockeyeinlage in der Pause. Freuen wir uns!

Im Frühherbst wurden wir auf zwei neue Hotels und auf ihr Angebot aufmerksam gemacht. Das Valsana unter der Leitung von Daniel und Andrea Durrer lädt Sie ein, das neue Hotel künftig aktiv zu nutzen und freut sich, Ihnen das Hotel persönlich vorstellen zu können (wird getestet durch Cici Vollmer).

Michael Rothen zusammen mit Nick und Annette Woodward servieren im Home Hotel feine Brunches und verfügen über 16 individuell gestaltete Zimmer im Boutique Hotel (getestet durch Christine Imfeld). Beide sollen mit einem Link auf unsere Webpage vernetzt werden.

Die Aroser Zeitung informiert wöchentlich über alles, was in Arosa und dem Schanfigg passiert. VivArosa und die Aroser Zeitung wollen nun die Zusammenarbeit verstärken. Dies soll geschehen durch regelmässige Kolumnen, in der die Themen aufgegriffen werden können, die den Zweitheimischen wichtig sind. Dazu sollen ausführliche Berichte über die Aktivitäten des Vereins und zu den Events im Jahreslauf erscheinen. Wenn Sie die Zeitung noch nicht abonniert haben, finden Sie hier den Link dazu: https://www.suedostschweiz.ch/somedia/shop/1012?utm_source=vivarosa.ch&utm_medium=news&utm_campaign=2whgpartner

Vom 12.-15. Oktober 2017 findet das Mundartfestival in Arosa statt. Ein ganz neuartiger Anlass, der sich voll und ganz der Mundartkultur widmet. Arosa Tourismus lanciert kurzfristig eine Aktion „2 für 1“ sprich 1 Ticket kaufen und das zweite gibt’s kostenlos dazu. Den Flyer finden Sie hier.

Im Namen des Vorstandes wünsche ich Ihnen einen goldigen Herbst. Wir freuen uns, Sie bei den  kommenden Veranstaltungen zahlreich begrüssen zu dürfen. Es würde mich freuen, wenn sich ein jüngeres Mitglied für die Verstärkung unseres Vereins zusätzlich für den Vorstand zur Verfügung stellen würde. Falls Sie vorgängig Mitteilungen oder Fragen haben, können Sie sich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Ihr Christoph Sievers